Kommunalwahl 2020: Vorstand und Fraktion geschlossen für Dippold

Was viele Neustädterinnen und Neustädter bereits geahnt hatten ist jetzt amtlich: Fraktion und Vorstandschaft der SPD wollen mit dem Ortsvereinsvorsitzenden Sebastian Dippold ins Rennen ums Rathaus gehen. Sie werden ihn gemeinsam als Bürgermeisterkandidaten bei der Nominierungsversammlung des Ortsvereins vorschlagen.

Auf dem Ehrenabend der Neustädter SPD wurde es offiziell: Fraktionsvorsitzender Achim Neupert und der stellvertretende Vorsitzende des Ortsvereins Martin Filchner hatten viel Lob für ihren Ortsvereinsvorsitzenden übrig. Bereits vor zwei Jahren kristallisierte sich auf einer gemeinsamen Klausur von Fraktion, Vorstand und AG-Vorsitzenden heraus, dass Dippold für die Kandidatur zur Verfügung stehen würde. Für die beiden war der damalige Sprecher der Juso-AG die Idealbesetzung: durchsetzungsstark, kompetent, redegewandt, sympatisch und heimatverbunden.

Vorsitzender Sebastian Dippold hält seine Vorstellungsrede.

Sebastian Dippold ist in Neustadt fest verwurzelt. Als Jugendlicher und junger Erwachsener war er Trainer und Spieler bei der DJK Basketball, in der evangelischen Kirchengemeinde war er mit Betreuer in der Kindergruppe, der sog. “Jungschar”. Bereits zu dieser Zeit stellte er auch seine ersten Führungsqualitäten und Anpackerfähigkeiten unter Beweis: Zwei Jahre lang war Sebastian Dippold Vorsitzender der Evangelischen Jugend im Dekanat Weiden, in Neustadt gründete er die Jusos.

Nach Bundeswehr, Studium und Ausbildung kehrte Dippold nach Neustadt zurück. Er ist Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr und des Kirchenvorstands. Dem wortwörtlich größten “Publikum” wird er allerdings von einer ganz anderen Seite bekannt sein: Dippold ist auch Hallensprecher der DJK Neustadt Basketball.

Sebastian Dippold im Interview mit OTV

Nicht nur in Neustadt, auch in der SPD ist Dippold fest verwurzelt. Aktuell ist er der Kreisvorsitzende der Jusos und ist Mitglied im Vorstand des Juso-Unterbezirks. Seinen Posten als stellvertretender Juso-Bezirksvorsitzender hat er in diesem Jahr aufgegeben, um sich auf sein Amt als Ortsvereinsvorsitzender konzentrieren zu können. Auch in der “großen” SPD ist Sebastian Dippold auf breiter Ebene aktiv: Er ist Mitglied des SPD-Kreisvorstandes und Beisitzer im Unterbezirk- wie im Bezirksvorstand.

Für die Vorstellung durch Fraktions- und stellvertretenden Ortsvereinsvorsitzenden, wie seine eigene Vorstellungsrede gab es lang anhaltenden Applaus.

Einen vollständigen Artikel vom Ehrenabend und der Bewerbervorstellung finden Sie auch im Onetz, ebenso den Vorabbericht vom Samstag.